Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Digitale Gesundheitsakte: „Vivy“ ist gestartet

| Keine Kommentare

Die digitale Gesundheitsakte ist ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener gesetzlicher und privater Krankenversicherungen (PKV). Seit heute können 13,5 Millionen Versicherte ihre Gesundheitsdaten über eine eigens konzipierte App namens „Vivy“ abrufen und verwalten.

Wie es in einem Bericht bei ZM Online heißt, nehmen 14 Krankenkassen sowie die privaten Anbieter Allianz und Barmenia an dem Projekt teil. Für die Zukunft ist jedoch bereits die Beteiligung weiterer PKV und Krankenkassen geplant. Aktuell wird bereits daran gearbeitet, vorhandene Gesundheitsdaten entsprechend aufzubereiten, sodass ein Potenzial von 25 Millionen Versicherten existiert.

Die App „Vivy“ ist für Patienten kostenlos. Gespeichert werden sowohl Röntgenaufnahmen als auch die Ergebnisse von EKG, CT oder Krankschreibungen. Darüber hinaus wurde eine Erinnerungsfunktion implementiert, die Impftermine sowie Vorsorgeuntersuchungen „auf dem Schirm“ hat. Dass in diesem Kontext auch Überweisungen, U-Untersuchungen bei Kindern sowie der Mutterpass und sogar ein Fitnesstracker gebündelt werden können, versteht sich von selbst. Wer verschiedene Medikamente nimmt, kann allein durch Einscannen des Codes auf der Verpackung Wechselwirkungen feststellen bzw. ausschließen.

Nach Angaben der Betreiber sind die Daten der Nutzer komplett sicher und nur diese dürfen entscheiden, was wann und in welchem Kontext verwendet wird.Diese Sicherheit wurde zwischenzeitlich auch vom TÜV Rheinland zertifiziert und auch eine Zulassung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizin­produkte als Medizinprodukt liegt vor.

In den nächsten Monaten wird „Vivy“ mit KV-Connect Mobile synchronisiert, um den Datenaustausch mit Ärzten in Krankenhäusern und Praxen zu erleichtern und medatixx wird eine Schnittstelle zur Verfügung stellen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.