Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Diese Versicherungen zahlen bei Sturmschäden

| Keine Kommentare

Der Sturm „Sabine“ hat in Deutschland enorme Schäden hinterlassen. Angesichts der Häufung an vergleichbaren Unwettern stellt sich wieder einmal die Frage nach ausreichendem Versicherungsschutz. Wichtig ist stets, dass die Versicherer so schnell wie möglich kontaktiert werden.

Im Handelsblatt wird über Schäden in Millionenhöhe berichtet. Dabei geht es nicht nur um den Sturm, sondern auch um die Folgeschäden, die beispielsweise durch Hagel, starken Regen oder auch Überschwemmungen ausgelöst sind. Zu den Betroffenen gehören vor allem Privathaushalte aber natürlich auch Hauseigentümer.Die Haftung richtet sich danach, was konkret geschädigt wurde. Mit einer Wohngebäudeversicherung ist das komplette Gebäude versichert und selbst Zäune, Mauern und die Antennen sind inkludiert. Entsprechend lassen sich Sturm- und Hagelschäden schnell regulieren, sowohl, wenn das Dach betroffen ist, als auch an der Fassade und den Fenstern. Selbst ein umgestürzter Baum bzw. Schäden, die durch einen solchen entstanden sind, werden von der Wohngebäudeversicherung übernommen. Vereinfacht lässt sich davon ausgehen, dass alle äußerlichen Schäden am Haus durch die Wohngebäudeversicherung abgedeckt sind, sofern sie kausal mit dem Sturm bzw. Unwetter zusammenhängen.

Für den Innenbereich greift dann die Hausratversicherung, die zudem auch Gartenmöbel einschließen kann.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, schließt zudem eine Elementarversicherung ab. Diese ist meist als eine Art Upgrade zur Wohngebäudeversicherung zu haben und deckt unter anderem Folgeschäden, die nicht unmittelbar, sondern nur mittelbar auf den Sturm zurückzuführen sind, ab. Beispiele hierfür sind Überschwemmungen oder ein Rückstau in der Kanalisation. Interessant ist dabei, dass lediglich 43 Prozent aller Häuser in Deutschland entsprechend geschützt sind.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.