Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Diese Versicherungen benötigen Existenzgründer

| Keine Kommentare

Vier Versicherungen gelten für Existenzgründer als unverzichtbar. Warum das so ist, wird in einem lesenwerten Artikel bei Procontra Online auseinandergesetzt, wobei es naturgemäß auch auf die Art und Weise des Gewerbes ankommt. Des Weiteren sollte stets auch die eigenen Person und nicht nur das Unternehmen versichert werden.

Mit anderen Worten, wird im zitierten Artikel nicht auf Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) und Private Krankenversicherung (PKV) Bezug genommen, da es einzig und allein um die geschäftliche Tätigkeit geht. Hierfür erforderlich sind die Betriebshaftpflicht, Berufshaftpflicht, Betriebsinhaltsversicherung/ Inventarversicherung und eventuell eine Transportversicherung.Oftmals werden die betreffenden Versicherungen im Bündel angeboten, womit sich in manchen Fällen Geld sparen lässt. Die Betriebshaftpflicht schützt gegenüber Schadensersatzforderungen und deckt sowohl Sach- als auch Personenschäden ab. Wenn auch beraten wird oder es um Geld geht, dann sollte zusätzlich eine Vermögenschadenhaftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Wer als Freiberufler oder Soloselbstständiger tätig ist, sollte zudem auch eine Berufshaftpflichtversicherung abschließen. Typischerweise betrifft dies Ärzte, Anwälte oder auch Architekten. Die Betriebsinhaltsversicherung/ Inventarversicherung schützt das eigene Betriebskapital zum Beispiel gegen Raub, Feuer oder Wasser und eine Transportversicherung stellt sicher, dass der Transport von selbst hergestellten Waren versichert ist.

Was wann und in welchem Umfang benötigt ist, wird allerdings immer nur in einem Beratungsgespräch deutlich und kann naturgemäß nicht aus der Ferne beurteilt oder verallgemeinert werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.