Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Dienstunfähigkeitsversicherung: Sonderform der BU

| Keine Kommentare

Das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) geht jeden etwas an. Neben Arbeitnehmern sollten auch Selbstständige diese Form der Absicherung wählen und Versorgungslücken schließen. In der Praxis existieren zudem einige Sonderformen der BU.

Auf ein klassisches Beispiel weist die Leipziger Volkszeitung hin. In einem lesenswerten Artikel geht es um die Dienstunfähigkeitsversicherung. Diese Berufsunfähigkeitsversicherung richtet sich insbesondere an Beamte und hier an spezielle Berufsgruppen.

Aufgezählt werden beispielsweise Verwaltungs-, Zoll-, Feuerwehr-, Polizei-, Post-, Justiz- oder Vollzugsbeamte. Ebenfalls Teil einer Dienstunfähigkeitsversicherung sind Lehrer sowie Zeit- und Berufssoldaten. Wirft man ein Blick auf die potenziellen Berufsrisiken, so ergibt sich ein überaus heterogenes Bild. Wichtig ist stets, dass eine BU gewählt wird, bei der eine echte Dienstunfähigkeitsklausel enthalten ist.

Die Dienstunfähigkeit liegt dann vor, wenn der Beamte seinen dienstlichen Pflichten nicht mehr nachkommen kann und dies durch ein amtsärztliches Attest bestätigt wird. Die zeitliche Untergrenze kann schon bei drei Monaten beginnen, sofern keine baldige Besserung des Gesundheitszustands zu erwarten ist.

Interessant ist die Dienstunfähigkeitsversicherung vor allem für die Lehrberufe. Im Vergleich mit einer klassischen Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) können sich einige Vorteile ergeben. Gemeint ist in erster Linie der Nachweise der Berufsunfähigkeit, der für die Dienstunfähigkeitsversicherung lediglich durch amtsärztliches Attest erfolgt.

Was das für die Praxis bedeutet? Vor allem, dass sich Beamte vor Abschluss einer BU auch über die Dienstunfähigkeitsversicherung informieren sollten. Ob diese stets die bessere Wahl darstellt, sei dahingestellt. Eine interessante Alternative ergibt sich allemal …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.