Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Die zehn häufigsten Irrtümer über Versicherungen

| Keine Kommentare

Versicherungen gehören hierzulande zum Alltag. In Deutschland geben die Menschen pro Jahr und Kopf rund 2.400 Euro für ihren Versicherungsschutz aus, was 200 Euro im Monat entspricht. Erstaunlich ist dabei, wie viele Irrtümer über Versicherungen in der Bevölkerung verankert sind.

Stiftung Warentest hat sich die Mühe gemacht und listet die zehn meist verbreiteten Irrtümer über Versicherungen auf. Es empfiehlt sich daher, vor dem Abschluss einer Police genau hinzuschauen.

Ein Irrtum besteht beispielsweise im Glauben, dass von Seiten eines Versicherers kein Vertrag gekündigt werden darf. Dieses Recht haben beide Vertragspartner, was sich immer auch in den AGB findet. Bei Versicherer ist es so, dass das Eintreten eines Schadensfalles stets mit einem außerordentlichen Kündigungsrecht einhergeht. Lebensversicherungen und die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) sehen allerdings keine einseitige Kündigung vor.

Ebenfalls wissen viele Menschen nicht, dass bisweilen Wartefristen existieren und Schäden durch kleine Kinder, die deliktunfähig sind, meist nicht mitversichert sind (wobei es Kulanzfälle gibt). Weiter geht es mit der Meinung, dass eine Haftpflichtversicherung den Neupreis ersetzt, was nicht der Fall ist. Auch haftet eine Haftpflicht im Falle der freiwilligen Mithilfe bei einem Umzug bzw. Gefälligkeit im Allgemeinen ebenfalls nicht, sondern nur bei grober Fahrlässigkeit. Probleme gibt es ferner bei geliehenen Gegenständen, die nicht immer im Versicherungsschutz inkludiert sind.

Bei einer Hausrat ist zu beachten, dass Fahrlässigkeit eine Reduzierung des Versicherungsschutzes nach sich zieht, was auch bei Fahrraddiebstählen gilt.

Zuletzt springt bei einer Scheidung natürlich nicht die Rechtsschutzversicherung ein und die gesetzliche Krankenversicherung umfasst auch keinen kompletten Auslandskrankenschutz. Gut zu wissen ….

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.