Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Corona: Wimbledon erhält 194 Millionen Euro Versicherungssumme

| Keine Kommentare

Wenn es ums Versichern ging, hatten die wenigsten Veranstalter von Konzerten oder Sportveranstaltungen eine unbekannte Pandemie wie Corona auf dem Schirm. Eine Ausnahme bildeten die Wimbledon Championships im Tennis, die Jahr für Jahr in Wimbledon stattfinden. Das Turnier wurde inklusive einer Pandemie-Klausel versichert und hat nun eine erhebliche Versicherungssumme kassiert.

Bei Sport1 wird ein Betrag in Höhe von 194 Millionen Euro genannt, der aufgrund der Pandemieabsicherung gezahlt wird. Der All England Club hatte diese Zahl im Rahmen seines Jahresabschluss-Berichts vermeldet und ist damit gewissermaßen „aus dem Schneider“. Ursprüngliche Berechnungen hatten umgerechnet rund 111 Millionen Euro ergeben, womit die Summe noch einmal aufgestockt wurde. Bedenkt man, dass jährlich wohl nur rund 1,7 Millionen Euro eingezahlt wurden, hat sich diese zusätzliche Klausel wahrlich gelohnt.

Für die Zukunft ist allerdings zu erwarten, dass entsprechende Absicherungen deutlich teurer werden. Das Auftreten von Corona hat eine grundsätzliche Verwundbarkeit offenbart, die natürlich die Versicherungssummen in die Höhe schießen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.