Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Corona-Virus: Reisekrankenversicherung zahlt

| Keine Kommentare

In Zeiten des Corona-Virus stellt sich auch die Frage nach einer Übernahme der Behandlungskosten durch eine private Krankenversicherung (PKV) bzw. eine Reisekrankenversicherung. Diese ist jedoch grundsätzlich gesichert und schützt sowohl vor Reisen nach Asien als auch in andere Regionen der Welt.

Bei Travelbook wird darauf hingewiesen, dass sich aufgrund des neu entdeckten Virus keinerlei Veränderungen im Versicherungsschutz ergeben und die Behandlungen im Ausland auch dann übernommen werden, wenn sich diese über einen längeren Zeitraum erstrecken bzw. eine Quarantäne medizinisch notwendig ist.Aktuell wurden rund 180 Fälle von Corona-Virus außerhalb Chinas diagnostiziert, was die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung verschwindend gering erscheinen lässt. Zudem werden Reisende aus China bzw. der betroffenen Region Wuhan derzeit meist aus Sicherheitsgründen nicht in die meisten Länder gelassen, wodurch sich die Ausbreitungsgefahr eindämmen lässt.

Dennoch existiert seitens der Weltgesundheitsorganisation WHO eine Empfehlung, wonach besonders an Flughäfen und Bahnhöfen Vorsicht geboten ist und man sich durch häufiges Händewaschen sowie ein Vermeiden des Kontakts zwischen Händen und Augen, Nase oder Mund schützen soll. Wer ohnehin geschwächt ist oder unter Fieber leidet, sollte eine Reise nach Möglichkeit ohnehin vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.