Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Corona und Homeoffice: welche Versicherungen sind relevant?

| Keine Kommentare

Auch nach zwischenzeitlichem Abflauen der Corona-Pandemie zeigt sich ein Trend zum Homeoffice. Mehr und mehr Unternehmen gehen dazu über, Büroflächen zu reduzieren und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit des Arbeiten in den eigenen vier Wänden zu geben. Doch was bedeutet das für die Versicherungen?

Die Versicherer, das Verbraucherportal des GDV hat hierzu bereits im März umfangreiche Informationen zusammengestellt. Was für das zwischenzeitliche Homeoffice wegen Corona gilt, kann auch für die Zukunft herangezogen werden. Im Fokus steht dabei die gesetzliche Unfallversicherung, die eine genaue Trennlinie zwischen Privatem und Beruflichem zieht.Generell gilt, dass die Ausübung des Berufs von der gesetzlichen Unfallversicherung abgedeckt und auch der Arbeitsweg im Versicherungsschutz enthalten ist. Doch was ist in der eigenen Wohnung ein „Arbeitsweg“? Und wann steht ein Unfall im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit? Gerichte beschäftigen sich mit diesen Fragen und leuchten damit jede Menge Grauzonen aus. Wer zum Beispiel etwas zu Trinken holt und dabei stürzt, genießt laut Bundessozialgericht, Aktenzeichen B 2 U 5/15 R keinen Versicherungsschutz und auch der Sturz auf dem Weg zur Toilette ist nicht abgesichert, wie das Sozialgericht München, Aktenzeichen: S 40 U 227/18 urteilt.

Ebenfalls keine Absicherung besteht, wenn das Kind aus dem Homeoffice heraus in der Kita abgeliefert wird. Auch hier urteilte das Bundessozialgericht gegen den Antragsteller unter dem Aktenzeichen: B 2 U 19/18 R.

Homeoffice bedeutet somit, dass man sich tunlichst nach einem eigenen Versicherungsschutz umsehen sollte und eine private Unfallversicherung für den Fall der Fälle erforderlich ist. Der Nachweis, das ein Unfall ganz konkret im Kontext einer beruflichen Tätigkeit passiert ist, dürfte gegenüber einer gesetzlichen Unfallversicherung meist schwerfallen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.