Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Corona -Impfstoff etc. – so werden LKW versichert

| Keine Kommentare

Wenn der bevorstehende Corona -Impfstoff demnächst ausgeliefert wird, handelt es sich um eine überaus wertvolle Fracht. Doch wer zahlt, wenn etwas schief geht bzw. der LKW einen Unfall hat? Angesichts von rund 3,3 Millionen „Brummis“ auf deutschen Straßen ist diese Frage von großer Bedeutung, denn selbst bei kleineren Pannen mit dem Corona- Impfstoff müsste die komplette Ladung vernichtet werden.

Pfefferminzia greift die Thematik auf und spinnt den Gedanken weiter. Relevant für den Impfstoff ist vor allem die penible Einhaltung der Kühlketten- Temperatur, die in diesem Fall bei einer konstanten Temperatur von 70° unter Null liegen muss. Ebenfalls müssen die LKW durchweg via GPS überwacht werden und dürfen die angestammte Route nicht verlassen. Die Reglements gehen allerdings noch weiter, denn auch Zwischenstopps sind nur dann erlaubt, wenn es sich um speziell bewachte Parkplätze handelt und eventuell dürfen die LKW auch nur mit einem Begleitfahrzeug fahren. In Großbritannien ist sogar der Armee mitgefahren, um für Schutz zu sorgen.

Für Versicherer stellen sich dabei eine Fülle an Fragen. In erster Linie muss in den Versicherungsbedingungen klar und deutlich kommuniziert werden, dass bestimmte Regeln einzuhalten sind. Eine gewerbliche LKW-Versicherung ist im Transportgewerbe unerlässlich und die Zahl der Schadensfälle offenbar hoch. Der Aufbau entspricht im Großen und Ganzen dem einer Vollkasko, allerdings sollten auch Sturmschäden inkludiert werden. Ebenfalls nicht zu unterschätzen sind Schäden auf Rastplätzen.

Wer mehr als drei LKW fahren lässt, benötigt eine Kfz-Flottenversicherung und auch Brems-, Betriebs- und Bruchschäden lassen sich versichern. Besondere Versicherungen betreffen LKW mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen und in vielen Fällen ist mit hohen Selbstbeteiligungen zu rechnen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.