Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

CDU-Gesundheitsexperte stellt Forderungen an die PKV

| 1 Kommentar

Dass die Private Krankenversicherung (PKV) in der CDU ihre Fürsprecher hat, ist hinlänglich bekannt. Dennoch wurde durch Michael Hennrich, Bundestagsmitglied und Gesundheitsexperten, nun einige Kritik am bestehenden System geäußert.

Wohlgemerkt: es geht nicht um eine Abschaffung oder Veränderung des bewährten geteilten Systems, sondern um mehr Flexibilität für PKV -Versicherte. Diese haben schließlich nur schwerlich die Möglichkeit, ihren Anbieter zu wechseln, während dies in den gesetzlichen Krankenkassen problemlos möglich ist. Hintergrund ist die problematische Mitnahme der Rückstellungen, die nur im Umfang des Basistarifs möglich ist.

Darüber hinaus setzt sich Hennrich dafür ein, dass die Beitragserhöhungen auch in kleinen Schritten erfolgen können. Der Vorschlag kommt aus den Reihen der PKV und würde die derzeit gelegentlich auftretenden Preissprünge ausschließen. Die Folge: die PKV hätte eine deutlich bessere Presse und die Versicherten würden sich über mehr Planungssicherheit freuen.

Inwieweit die derzeitigen Vorschläge in die Tat umgesetzt werden, wird sich noch zeigen. In politischer Hinsicht ist wenig Bewegung in dem Thema, was sich allerdings im Kontext des bevorstehenden Bundestagswahlkampfs schnell ändern könnte.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Knip: Eine Truppe von Nerds und Visionären - Philipp Pistis

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.