Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Brexit mit erheblichen Auswirkungen für PKV -Versicherte

| Keine Kommentare

Das eine vorweg: natürlich hat der so genannte Brexit, also der Austritt Großbritanniens aus der EU nur direkte Auswirkungen auf diejenigen, die auf der Insel arbeiten, jedoch in Deutschland eine private Krankenversicherung (PKV) besitzen. Der Grund liegt im Erlöschen der Gültigkeit von Freizügigkeitsgesetz EU (FreiügG/EU) und EU-Verordnung 883/2004.

Bei Pfefferminzia werden die daraus resultierenden Auswirkungen recht umfangreich beschrieben. Grundsätzlich sind Arbeitnehmer in Großbritannien über den National Health Service (NHS) versichert. Residenten und Entsendungen behalten jedoch ihre deutsche Krankenversicherung, was beispielsweise für das Personal an Universitäten gilt.

Bislang war es so, dass neben dem recht spartanischen NHS meist auch die Mitgliedschaft in einer deutschen PKV weitergeführt oder eine internationale Krankenversicherung abgeschlossen wurde. Letztere unterliegt weder britischem noch deutschem Versicherungsrecht und kann daher problemlos weitergeführt werden.

Bei einer PKV -Vollversicherung kann es jedoch sein, dass der Vertrag nach dem 29. März 2019 nicht mehr gültig ist. Ausschlaggebend hierfür ist die Regelung des Paragrafen 15 Absatz 3 der Musterbedingungen Krankheitskosten (MB/KK) bzw. das entsprechende Pendant, sofern nicht nach den Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) der PKV versichert wurde.

Hintergrund ist der Passus, dass eine PKV dann enden kann, wenn „der gewöhnliche Aufenthalt in ein Land außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraumes verlegt wird.„. Das ist bei Großbritannien der Fall und manche PKV könnten die vermeintliche „Gunst der Stunde“ nutzen und schlechte Risiken loswerden. Des Weiteren ist zu bedenken, dass bei einer Kündigung durch die PKV ein großer Teil der Rückstellungen an die Versicherungsgesellschaft fließt, was ebenfalls ein attraktives Szenario darstellt.

Entsprechend ist diese Frage dringend zu klären und bei Bedarf über Alternativen nachzudenken. Anderenfalls droht bei Rückkehr nach Deutschland der Basistarif als einziger Ausweg zur Erfüllung der Versicherungspflicht.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.