Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Bitcoin und Co. – erste Krypto-Versicherungen starten

| Keine Kommentare

Bitcoin und Co. haben in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug hingelegt. Bislang existiert jedoch keinerlei Versicherungsschutz für die Kryptowährungen und Kryptobörsen. Das könnte sich nun ändern, was von der Szene als überfällig begrüßt wird.

Coin Hero berichtet über den Vorstoß eines InsurTechs, das einen Versicherungsschutz gegen Hacker-Attacken und deren Folgen anbieten möchte. Problematisch ist dabei vor allem die unklare Rechtslage und das Problem, das Kryptobörsen nach Angriffen oftmals insolvent sind und Schadenersatzforderungen nicht ausgleichen können.

Der Versicherer möchte dabei direkt mit mehreren Börsen zusammenarbeiten, bei denen Blockchain die Basis bildet. Der erstmals angebotene Versicherungsschutz würde für die Branche einen enormen Schub bedeuten, weil Geschäfte mit Kryptowährungen fortan abgesichert wären. Zudem handelt es sich um einen potenziell riesigen Markt für die Versicherungsbranche.

Von staatlicher Seite existiert bislang keinerlei Einlagensicherung, was ebenfalls die privaten Versicherer auf den Plan ruft.

Ob entsprechender Versicherungsschutz auch in Deutschland zu haben sein wird, muss sich noch zeigen. Auch hier ist die Rechtslage noch verworren und die Bundesregierung hat gerade erst eine Blockchain-Strategie angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.