Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Big Data und Hyperspeed: spannendes Interview zur Zukunft der Versicherungsbranche

| Keine Kommentare

Wie sieht die Zukunft der Versicherungsbranche aus? Diese Frage wird derzeit allerorten formuliert und es existieren naturgemäß eine Fülle an Szenarien. Der Indien-Chef der Allianz hat hierzu ein spannendes Interview gegeben und erwähnt Begriffe wie „Hyper Speed“, „Super Excitement“ aber auch „Big Data“.

Die Asian Insurance Review zeigt das Video auf ihrer Webseite, natürlich in englischer Sprache. Es geht dabei vor allem darum, dass die Wachstumsmärkte der Branche weder in Europa noch in Nordamerika, sondern in Asien und Afrika liegen. Tapan Singhel, Managing Director und Chief Executive of Bajaj Allianz General Insurance stellt dabei vor allem flexibles Handeln und das geschickte Managen von Datenströmen in den Vordergrund.„Big Data“ ist in der Tat ein Zauberwort und scheint in nicht-europäischen Märkten auch nicht so sehr als „Schreckgespenst“ gesehen zu werden. Zwar werden im Versicherungsbereich auch weiter Menschen tätig sein und beraten, doch lassen sich Produkte durch die gezielte Auswertung gesammelter Daten deutlich besser kalkulieren und bepreisen. Singhel sieht Versicherer in diesem Kontext sogar als „Datenunternehmen“ und wünscht sich einen Chief Data Officer anstelle des jetzigen Aktuars.

Des Weiteren sollten einmal gefasste Pläne und Konzepte deutlich schneller in die Tat umgesetzt werden. Die Zyklen, die vormals in Jahren oder sogar Jahrzehnten gemessen werden, sind mittlerweile nur noch auf Monate beschränkt, was mit „Hyperspeed“ bezeichnet wird. Zuletzt fordert der Versicherungsmanager „super excitement“ bei seiner Belegschaft und somit indirekt sicher auch Eigeninitiative und das Einbringen von Ideen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.