Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Betriebsausfall wegen Corona: Einigung zwischen Versicherungen, Bund und Ländern

| Keine Kommentare

Betriebsschließungen in Folge des Corona-Virus stellen die Versicherer vor enorme Herausforderungen. Seitens des bayerischen Wirtschaftsministeriums wurde nun eine Einigung mit mehreren Versicherungsunternehmen sowie der Dehoga Bayern und der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. gefunden. Es geht dabei um die Hotels und Gaststätten, die von virusbedingten Schließungen betroffen sind.

Laut Cash Online werden rund 70 Prozent der Ausfälle durch Bund und Länder gedeckt, indem Kurzarbeitergeld und Soforthilfe gezahlt werden. Die Versicherer übernehmen zwischen zehn und 15 Prozent, wobei es sich hier um einen Kompromissvorschlag handelt, der seitens der Versicherten nicht angenommen werden muss.Aktuell nehmen die Allianz, Zurich, Haftpflichtkasse Darmstadt, Nürnberger Versicherung und Versicherungskammer Bayern an dem Kompromiss teil und der Bundesverband Finanzdienstleistung AfW wünscht sich bereits eine bundesweite Ausdehnung, um Klarheit zu schaffen. Im Moment wird die lösungsorientierte Haltung der Versicherungsunternehmen begrüßt, doch steht Versicherten immer noch der Rechtsweg zum Erreichen einer umfassenderen Kostenübernahme offen. Anders formuliert, handelt es sich um einen „Deal“, der dafür sorgt, dass Hilfen schnell gezahlt werden.

Problematisch ist in diesem Kontext sicher auch die Rolle mancher Versicherungsvermittler, die nun darstellen müssen, weshalb die Versicherer nicht im vollen Umfang haften, sondern Abstriche hingenommen werden müssen. Es ist somit auf guten Willen von allen Seiten zu setzen. Des Weiteren nehmen nicht alle Versicherungen teil, sodass am Ende möglicherweise ein regelrechter Flickenteppich aus unterschiedlichen regionalen und anbieterbasierten Lösungen entsteht. Optimal ist das nicht, doch dürfte im Moment keine bessere und vor allem keine schnelle Lösung für die Versicherten zu erzielen sein …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.