Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Berufsunfähigkeitsversicherung: 26 Millionen Deutsche ohne BU

| Keine Kommentare

Man kann die Zahlen so oder so interpretieren. Einerseits sind aktuell noch 26 Millionen Deutsche ohne eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Andererseits hat sich immerhin ein Drittel der Bevölkerung bzw. der 41 Millionen Erwerbstätigen für die BU entschieden.

Das geht aus einer Studie von YouGov hervor, die bei Procontra-Online zitiert wird. Befragt wurden 1.019 Deutsche. Bei näheren Hinsehen zeigt sich – je nach Alter und Einkommen – ein überaus fragmentiertes Bild.

Besonders viele Berufsunfähigkeitsversicherungen wurden in der Altersklasse der 31- bis 40-jährigen abgeschlossen. Hier ist die Absicherung am umfassendsten. Die 41- bis 50-jährigen zeigen sich deutlich sorgloser und haben nur zu 30 Prozent an die BU gedacht.

Zudem zeigt sich, dass Männer zu 40 Prozent eine BU abschließen, während Frauen lediglich zu 33 Prozent „ja“ sagen. Hier ist allerdings zu erwarten, dass sich die Geschlechter durch die Einführung der Unisex-Tarife einander annähern.

Weitere Zahlen der Umfrage betreffen die Einkommensstruktur. Wer 4.000 Euro oder mehr im Monat verdient, hat zu 42 Prozent eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU). Die Gehaltsklasse zwischen 2.000 bis 2.999 Euro bringt es immerhin noch auf 32 Prozent.

Was uns diese Zahlen sagen? Letztlich nicht viel. Ob man eine Berufsunfähigkeitsversicherung benötigt oder nicht, ist immer noch eine individuelle Entscheidung und hat sowohl mit den angebotenen Konditionen als auch mit dem gewählten Beruf zu tun. Zu empfehlen ist jedoch, dass sich jeder Erwerbstätige eingehend mit diesem Thema auseinandersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.