Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Berufsunfähigkeitsversicherung: digitale BU vor dem Start

| Keine Kommentare

Es ist schon erstaunlich, welche Dynamik derzeit in der Versicherungsbranche herrscht. Offensichtlich wird in Kürze erstmals eine digitale Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf den Markt kommen. Dahinter steht das Insurtech-Unternehmen Getsurance, das sich mit dem Analysehaus Franke und Bornberg zusammengetan hat.

Interessant ist bereits, dass laut Versicherungsbote bislang keiner der etablierten Versicherungskonzerne mitmischt. Es soll jedoch zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden, wer für den nötigen Rückhalt in diesem Bereich sorgt.

Der Marktstart ist für das dritte Quartal 2017 terminiert. Das nötige Kapital stammt von Picus Capital (Alexander Samwer) sowie der Beteiligungsgesellschaft der Investitionsbank Berlin und der Schweizer PostFinance.

Gespannt sein darf man vor allem aufgrund des Mitmischens von Franke und Bornberg. Das Analyseunternehmen ist nicht nur finanziell an dem Projekt beteiligt, sondern hat sich in der Vergangenheit immer wieder als Kritiker des Marktes betätigt. Entsprechend besteht nun die Möglichkeit, die BU zu revolutionieren und neue Wege zu beschreiten.

Angeboten werden könnte eine modulare Police, die auch Elemente einer Grundfähigkeiten-Police enthalten soll. Das würde auch deshalb Sinn machen, da eine BU für manche Handwerker kaum erschwinglich ist und daher ein „Downsizing“ erforderlich ist.

Ebenfalls möchte die neue BU ein Produkt schaffen, dass sich „in wenigen Minuten online abschließen lässt„, was auf Basis der bereits vorhandenen digitalen Infrastruktur durchaus funktionieren könnte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.