Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU): umfangreiche Studie erschienen

| Keine Kommentare

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) zählt nach Ansicht von Experten zum essentiellen Schutz und ist neben der Haftpflicht ein echtes „Muss“. Dem steht gegenüber, dass nur wenige Anbieter für Transparenz sorgen und vor allem die Schadensabwicklung bzw. die Übernahme von Zahlungen lange dauern kann. Die verbraucherorientierten Beratungsgesellschaft Premium Circle hat hierzu eine Umfrage mit 111 Fragen durchgeführt.

Laut F.A.Z. nahmen lediglich sieben von 61 angefragten Versicherungsgesellschaften überhaupt teil. Angesichtes eines Marktanteils von rund 13 Prozent sind die Antworten jedoch aussagekräftig und überaus erhellend. So erfahren wir beispielsweise, dass das Durchschnittsalter derjenigen, die eine BU in Anspruch nehmen, bei 47,2 Jahren liegt.

Von den gemeldeten Fällen werden zwischen 55,5 und 87,7 Prozent von den Versicherungen anerkannt. Die Quote an Klagen beläuft sich auf drei bis satte 32 Prozent. Die Zahlen sind für sich genommen jedoch kaum aussagekräftig, denn es stellt sich stets die Frage, aus welchen Gründen ein Antrag nicht anerkannt wird. Teilweise sind es Formfehler oder fehlende Bestätigung, die nicht den Versicherungen angelastet werden können.

Beachtlich ist allerdings die Wartezeit von durchschnittlich 116 Tagen. Bei einer befristeten Leistung lag die Dauer zwischen vier und 7,8 Jahren, was eine Verschlechterung gegenüber den Vorjahren bedeutet.

Zuletzt wurden – wie so oft – die inkonkreten Formulierungen in Gesetzen, Musterbedingungen und Formularen kritisiert, die jede Vergleichbarkeit zwischen den einzelnen BU erschwert.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.