Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU): grundsätzlich hohe Abschlussbereitschaft

| Keine Kommentare

Auf die Wichtigkeit einer Berufsunfähigkeitspolice (BU) kann gar nicht oft genug hingewiesen werden. Grundsätzlich scheint diese auch erkannt zu werden und doch existieren Millionen von Berufstätigen, die ihre Arbeitskraft nicht oder nur unzureichend absichern. Warum das so ist? Vor allem aus Mangel an Vertrauen zu den Versicherern.

So lässt sich zumindest das Ergebnis einer Umfrage interpretieren, das im Versicherungsbote präsentiert wird. Gefragt hatte das Meinungsforschungsinstitut forsa, Auftraggeber war die Gothaer Versicherung. Befragt wurden sowohl Personen mit als auch ohne BU-Schutz und offenbar geht es weniger ums Geld als um die Qualität.So nannten 51 Prozent derjenigen, die bereits versichert sind eine umfangreiche Beratung als ausschlaggebend für den Vertragsabschluss und 40 Prozent die Erwartung einer problemlosen Abwicklung im Schadensfall. Rund 33 Prozent achten vor allem auf den Beitrag, 25 Prozent halten für wichtig, dass keine Gesundheitsprüfung vorgenommen wird.

Interessant ist ein Blick auf die bislang unentschlossenen Personen, die grundsätzlich zu einem Abschluss bereit wäre. Es müsste hierfür jedoch eine unkomplizierte Schadensregulierung (64 Prozent) gewährleistet sein und die Versicherungsbedingungen sollten verständlich formuliert werden (60 Prozent). Die Höhe des Beitrags und der Verzicht auf eine Gesundheitsprüfung kamen auf 54 bzw. 38 Prozent der Nennungen, während die Beratung bei denjenigen, die noch keine BU haben nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Das Sammeln von Daten wird übrigens skeptisch betrachtet und wird selbst von 70 Prozent derjenigen abgelehnt, die grundsätzlich Gesundheitsanreizen positiv gegenüber stehen. Wie sich gesundheitsbewusstes Verhalten jedoch ohne Datenfreigabe nachweisen lässt, steht auf einem anderen Blatt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.