Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU): bald steigende Beiträge?

| 2 Kommentare

Droht bald eine Beitragsverdopplung in der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU)? Manchen Artikeln zufolge, könnte dies angesichts des derzeit herrschenden Preiskampfs durchaus der Fall sein. Der Grund sind zu knapp kalkulierte Tarife.

Finanzen.de widmet sich diesem Thema und weist darauf hin, dass Beitragserhöhungen in diesem Versicherungssegment bislang nicht an der Tagesordnung waren. Manche Anbieter haben den Schritt jedoch schon gewagt, wenngleich es sich bei der WWK und der HanseMerkur derzeit noch um Einzelfälle handelt.

Nach Angaben der WWK resultieren die Beitragserhöhungen aus den vielen Fällen von Berufsunfähigkeit und der damit einhergehenden Schadensregulierung. Hinzu kommen – wie sollte es in der heutigen Zeit anders sein – die anhaltend niedrigen Zinsen, aufgrund derer die Versicherungen nicht mehr ausreichend Geld erwirtschaften.

Bislang war es meist so, dass erzielte Überschüsse direkt mit dem Brutto-Betrag verrechnet wurde. Entsprechend musste letztlich nur die Hälfte der eigentlich fälligen Prämie gezahlt werden. Sofern die Überschüsse ausbleiben, droht – so die einfache Rechnung – im schlimmsten Fall sogar eine Verdopplung.

Noch ist es allerdings nicht so weit und im Fall der Fälle lässt sich immer noch der Anbieter wechseln. Dies ist allerdings nur jungen und gesunden Versicherten anzuraten, da anderenfalls Risikozuschläge drohen. Vor Abschluss einer Police sollte man die Differenz aus Netto- und Bruttobetrag ins Auge fassen, denn hieraus geht die maximale Steigerung der Prämien hervor.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.