Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU): Alte Leipziger in den Top Five

| Keine Kommentare

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf dem deutschen Markt sind nachwievor empfehlenswert. Die herausragenden Testergebnisse aus den vergangenen Jahren wurden 2019 bestätigt  und laut der Zeitschrift „Finanztest“ waren von 59 getesteten Tarifen allesamt „sehr gut“ oder „gut“ und nur ein einziger „befriedigend“. Die Alte Leipziger landete sogar in den Top Five.

Einen Überblick über das Thema verschafft der „Spiegel„. Demnach hat das herausragende Ergebnis auch damit zu tun, dass lediglich die empfehlenswerten Tarife unter die Lupe genommen wurde und „schwarze Schafe“ keine Berücksichtigung fanden. Besonderes Augenmerk verdienen dabei die zwölf besten Tarife.

Deren Vorteil besteht in der Zahlung rückwirkender Tarife in den ersten sechs Monaten und im Falle einer verspäteten Meldung der Berufsunfähigkeit auch noch über drei Jahre. Ein positives Bild ergibt sich auch bei vorübergehender Arbeitsunfähigkeit oder bei schwerer Erkrankung des Kindes.

Die Alte Leipziger landete mit ihrem Tarif SBU BV10 pm 2300 in den Top Five der besten Versicherer. Die Gesamnote ist ein „sehr gut“ (1,1). Es ist der Fairness halber jedoch anzumerken, dass gleich mehrere Versicherer ein vergleichbar gutes Ergebnis einfuhren und man bei einem Vergleich sehr stark in die Details gehen muss, um den individuell besten Versicherer zu identifizieren.

Wichtig ist in jedem Fall, dass die BU so früh wie möglich abgeschlossen wird und die Versicherungssumme rund 70 bis 80 Prozent des Einkommens umfasst. Hintergrund ist der, dass sowohl die Lebenshaltungskosten als auch eventuelle Darlehen, Mieten oder auch die Altersvorsorge auch nach Berufsunfähigkeit weiter gezahlt werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.