Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Berufsunfähigkeitsversicherung (BU): 80 Prozent Bewilligungen

| Keine Kommentare

Die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) liefert in aller Regel, was sie verspricht. Gemeint ist damit, dass im Jahr 2018 80 PRozent aller Anträge problemlos bewilligt wurden, was gegenüber dem Vorjahr ein Plus in Höhe von einem Prozentpunkt bedeutet. Dies ist das Ergebnis der jährliche Umfrage des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), der verschiedene Unternehmen befragt hatte.

Das Versicherungsmagazin schreibt zudem darüber, dass nahezu alle Anträge anhand von Unterlagen wie ärztlichen Attesten oder auch geschlossenen Policen geprüft werden und lediglich in sechs Prozent der gesamten Fälle ein neutrales Gutachten in Auftrag gegeben wurde. Die Gutachten fielen in 63 Prozent der Fälle zugunsten der Versicherten aus und führten zur Zahlung durch die Versicherung.Unter den seltenen Ablehnungen von Anträgen befanden sich eine Fülle von Personen, die noch zu mindestens 50 Prozent arbeitsfähig waren. Der Anteil von Ablehnungen aus diesem Grund beläuft sich auf rund 50 Prozent. 13 Prozent haben schlichtweg die Anfragen der Versicherung ignoriert und sich nicht mehr gemeldet und in 14 Prozent der Fälle wurde im Vorfeld geschummelt bzw. gegen die vorvertragliche Anzeigepflicht verstoßen.

Positiv zu vermerken ist auch die Beschleunigung in der Bearbeitung von Anträgen. Im Schnitt vergehen 106 Tage zwischen dem Antrag und der Entscheidung seitens der Berufsunfähigkeitsversicherung, wobei ein Großteil der Zeit für medizinische Untersuchungen und Gutachten verwendet wird. Wenn alle Informationen vorliegen, brauchen die Versicherer nur neun Tage für eine Entscheidung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.