Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Altersvorsorge: Sparen und Absicherung voneinander trennen

| Keine Kommentare

Produkte wie die Lebensversicherung oder auch Riester- und Rürup-Rente stehen vielerorts in der Kritik. In Zeiten niedriger Zinsen entwickeln viele Versicherer alternative Policen, bei denen auf den Garantiezins verzichtet wird. Grundsätzlich sollte man stets darauf achten, die Aspekte Sparen und Altersvorsorge voneinander zu trennen.

Bei Smava widmet man sich diesem Thema und warnt vor einem frühzeitigen Ausscheiden aus einer einmal abgeschlossenen Lebensversicherung. Hier drohen in vielen Fällen Verluste, sodass sich diese Form der Geldanlage nicht zum Sparen und zum Finanzieren einer größeren Anschaffung eignet.

Zur Absicherung der Familienangehörigen im Todesfall sollte am Ehesten eine günstige Risikolebensversicherung abgeschlossen werden. Wenn es hingegen um das Sparen geht, lassen sich Banksparpläne, Anlagen von Festgeld oder Tagesgeld oder auch Aktien und Fonds empfehlen.

Wichtig ist dabei, dass immer erst vorhande Schulden getilgt werden, da die Zinsen hier nahezu immer über denen der Geldanlage liegen. Des Weiteren bedarf es bei der Geldanlage einer funktionierenden Risikostreuung. Wer alles Geld in ein- und dasselbe Produkt investiert, kann am Ende mit (fast) leeren Händen dastehen.

Für die Altersvorsorge geeignet sind Produkte wie die Rürup- oder die Riester-Rente, da beide auch gegen eine etwaige Anrechnung bei Bezug von ALG II gesichert sind und zudem teilweisen Schutz vor Pfändung genießen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.