Rundum Versicherungsblog

Schadensregulierung, Berufsunfähigkeit und PKV News

Altersvorsorge: gesetzliche Rente weiterhin wichtiges Standbein

| Keine Kommentare

Riester-Rente oder Rürup-Rente nehmen an Attraktivität zu – die gesetzliche Rente ist aber derzeit noch der wichtigste Eckpfeiler, wenn es um die Altersvorsorge geht. Das vermeldet Fondsprofessionell und nimmt dabei Bezug auf eine Studie, die vom Bundessozialministerium beauftragt wurde.

Für die aktuelle Rentnergeneration steht die gesetzliche Rente an erster Stelle. Gemeint sind damit die Einkommen der BundesbürgerInnen ab einem Alter von 55 Jahren im Jahr 2011. Es zeigte sich allerdings, dass private Altersvorsorge mit Riesenschritten aufholt.

Nehmen wir beispielsweise die bAV-Renten, die mittlerweile von 43 Prozent der Männer und zehn Prozent der Frauen genutzt werden. Hier zeigt der Trend eindeutig weiter nach oben, wenngleich Männer sowohl in punkto Höhe als auch in der Häufigkeit die Nase vorn haben.

Etwas weniger wird noch auf private Renten- bzw. Lebensversicherungen gesetzt. Aktuell beziehen lediglich vier Prozent der Männer und zwei Prozent der Frauen eine solche Rente, was aber auch mit der Neuheit der einzelnen Produkte zu tun hat. Schließlich existieren die Riester-Rente und die Rürup-Rente erst seit wenigen Jahren und konnten daher nicht in die Statistik einziehen.

Bei den Lebensversicherungen setzen die meisten älteren Menschen noch auf einmalige Kapitalbeträge. Hier haben sich 13 Prozent der Männer bzw. vier Prozent der Frauen in den letzten 15 Jahren über einen größeren Geldbetrag gefreut, der genau genommen ebenfalls der Altersvorsorge dient.

Die komplette Studie zur Alterssicherung in Deutschland, lässt sich >> hier herunterladen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.